Die Julius-Kugy-Klassen

Die Julius-Kugy-Klassen als sprachinnovatives Projekt der Teamarbeit

  • Bild 1:  Die Schüler/innen der Kugy-Klassen 1C und 1D, © Monika Novak-Sabotnik

    Die Schüler/innen der Kugy-Klassen 1C und 1D, © Monika Novak-Sabotnik

  • Bild 2: 2ac bibione 12-13

    2ac bibione 12-13

  • Bild 3: Europa im Bild

    Europa im Bild

  • Bild 4: Bibione 11-12

    Bibione 11-12

Grundlage der Arbeit in den Julius-Kugy-Klassen ist das in den ersten acht Projektjahren (mit Beginn im Schuljahr 1999/2000) erarbeitete Bildungsprogramm, dessen Umsetzung die Erreichung des Bildungszieles (Über-)Regionale (Sprachen-)Ausbildung gewährleistet. Dieses Programm wird im LehrerInnenteam aufbereitet, mit den Eltern- und SchülerInnen-vertreterInnen besprochen und während des Schuljahres umgesetzt.
Die SchülerInnen lernen in vier Sprachen zu kommunizieren, wobei „kommunizieren“ (auch) bedeutet, Toleranz und Akzeptanz zu leben. Das Lernen in der Schule wird durch gezielten Praxisbezug unterstützt bzw. erweitert: Bildungsaufenthalte in Österreich, Slowenien und Italien, Projekte, Sprachwochen, Exkursionen, Praxiserfahrung vor Ort.

Die Sprachenschwerpunkte in den einzelnen Klassen:

  • in der 1. Klasse: Italienisch
  • in der 2. Klasse: Slowenisch
  • in der 3. Klasse: Slowenisch
  • in der 4. Klasse: Naturwissenschaften/Deutsch
  • in der 5. Klasse: Informatik/Englisch (und Latein als integratives linguistisches Fach)
  • n der 6., 7. und 8. Klasse – Wahlpflichtgegenstände (Projektmanagement, Kommunikation/Mediation/Kreativität, Informatik, eine weitere Sprache) jeweils in Verbindung mit Slowenisch/Deutsch/
  • Italienisch/Englisch und Immersionsgegenständen.

Zum Projekt gehört das Weiterbildungsangebot für das LehrerInnenteam (wissenschaftliche Begleitung und Evaluation; Fortbildung zur (Sprach-)Didaktik; Supervision des Leitungsteams - in Organisation der Pädagogischen Hochschule Kärnten), dazu wurde ein durchgängiges Förderkonzept entwickelt.
Die (über-)regionale (Sprachen-)Ausbildung kommt besonders eindrucksvoll bei der Reifeprüfung der Julius-Kugy-Klassen zum Ausdruck: Maturiert wurde in (zumindest) vier Sprachen!

Mehrtägige Schulveranstaltungen in den Kugy-Klassen:

  • 1. Kl. Italienisch-Sprachbad – Italienisch-Woche in Bibione
  • 2. Kl. SchülerInnenaustausch mit Slowenien
  • 3. Kl. Friaul-Exkursion
  • 4. Kl. Zeitgeschichtliche Exkursion – Naturwissenschaftliche Sprachwoche

An der Oberstufe: Schulpartnerschaft mit einem Gymnasium in Slowenien, Österreich, Italien; Slowenisch-Sprachwoche in Ljubljana (7. Klasse)

MS-POWERPOINT137 KB